Außenministerium fordert von russischen Behörden, Repressionen auf der besetzten Krim zu stoppen

Außenministerium fordert von russischen Behörden, Repressionen auf der besetzten Krim zu stoppen

Ukrinform Nachrichten
Das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Ukraine fordere von den russischen Besatzungsbehörden, Repressionen auf der Krim zu stoppen, twitterte Marjana Beza, Sprecherin des ukrainischen Außenministeriums, kommentierend die heutigen Durchsuchungen bei den krimtatarischen Aktivisten auf der besetzten Krim.

„Weitere Durchsuchungen, Festnahmen der Krimtataren. Wir fordern von den russischen Besatzungsbehörden, Repressionen zu stoppen, zu Aktivisten die Beobachtungsmission CrimeaIsBleeding zuzulassen“, schrieb Beza.

Am 8. November haben die Polizisten auf der besetzten Krim eine Reihe von krimtatarischen Aktivisten durchsucht.

Dem Bericht zufolge haben die Besatzer 5 Menschen festgenommen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-