SBU: Zwei Ukrainer planten Anschlag in Mariupol

SBU: Zwei Ukrainer planten Anschlag in Mariupol

293
Ukrinform
Der Sicherheitsdienst der Ukraine SBU hat zwei Ukrainer festgenommen. Sie planten in Auftrag der „Volkrepublik Donezk“ eine Reihe von Anschlägen in der Stadt Mariupol, teilte Chef SBU-Chef Wasyl Hryzak auf einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Die Täter hätten laut Hryzak Anschläge gegen Zivilisten geplant, um die Lage in Mariupol und im Gebiet der Antiterror-Operation zu destabilisieren. Der erste Anschlag sollte auf dem Bahnhof Maruipol, gegen Passagiere des Zuges Maripol- Kiew, die anderen an den Orten, wo sich viele Menschen versammeln, verübt werden.

Organisator der Terrorgruppe sei Hryzak zufolge der seit 2014 bekannte Terrorist der „Volkrepublik Donezk“ Dmytro Sabuzkyi.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-