Russische Raketen auf der Krim können Europa und Nahost erreichen

305
Ukrinform
Russland hat die Schiffe der Schwarzmeer Flotte mit den Raketen „Kalibr-NK“ ausgerüstet, deren Wirkungsradius etwa 2 500 Kilometer beträgt.

Im Falle der Stationierung der Schiffe solcher Klasse auf dem Territorium der annektierten Krim werden im Wirkungsradius europäische Länder sowie der Nahe Osten, Nordafrika, Südwestasien und der Sueskanal sein, berichtet der Pressedienst des Ministeriums der Ukraine für vorübergehend besetzte Gebiete und Binnenvertriebene.

„Zum heutigen Stand befinden sich die Kriegsschiffe „Seljonyj Dol“ und „Serpuchow“ in Besetzung der Baltischen Flotte der Russischen Föderation, was es möglich macht, sie innerhalb des Kreises mit einem Radius von 2 500 km mit dem Zentrum im Gebiet Kaliningrad einzusetzen. So geraten in die Gefahrzone praktisch alle europäischen Länder, einschließlich Island. Es ist auch erwähnenswert, dass sich auf diesem Territorium 20 Kernkraftwerke und 139 chemische Unternehmen der Europäischen Union befinden“, so Ministerium.

Auch erinnert die Behörde daran, dass am 19. August 2016 gerade die Schiffe „Seljonyj Dol“ und „Serpuchow“, die zu dem Zeitpunkt in Besetzung der Schwarzmeer Flotte waren, drei Raketenangriffe auf Syrien begangen hatten.

Das ukrainische Ministerium betonte, Russland übe den militärischen Druck auf europäische Länder weiter aus, um die politischen Ziele zu erreichen, und schaffe eine Bedrohung für den Frieden nicht nur in der Ukraine, sondern auch in der gesamten Europäischen Region.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-