Hug: DNR- und LNR-Kämpfer behindern Arbeit der OSZE-Beobachter

434
Ukrinform
Die Kämpfer der sogenannten DNR und LNR (selbsterklärte „Volksrepubliken Donezk „DNR“ und Luhansk „LNR“) beschränken weiter die Bewegung der Sonderbeobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) an der Trennlinie, teilte auf einem Briefing der erste stellvertretende Leiter der OSZE-Beobachtungsmission, Alexander Hug, mit.

„Die so genannten DNR und LNR haben letzte Woche 13 Mal unsere Bewegungsfreiheit beschränkt“, sagte er.

Ihm zufolge ist die „DNR“ unter anderem der Anforderung der OSZE, die Panzerabwehrminen auf dem Weg zu der Ortschaft Pikuzy zu entfernen, nicht nachgekommen.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-