Union der Soldatenmütter Russlands: Im Donbass sind mehr als 1 500 Russen getötet

Union der Soldatenmütter Russlands: Im Donbass sind mehr als 1 500 Russen getötet

1117
Ukrinform
Während des Krieges im Donbass seien mindestens 1 500 russische Soldaten getötet worden, behauptet die Leiterin der Union der Komitees der Soldatenmütter von Russland, Walentina Melnikowa, im Bericht „Sie gibt es hier nicht. Militärische Verluste von Russland im Donbass. Teil 1“.

„In unserer Organisation weiß man, dass es viele getötete Russen in der Ukraine gibt - anderthalb tausend. Mindestens. Ich weiß, dass die Russen in die Ukraine weiter geschickt werden“, sagte sie.

„Ich glaube keinen Websites, die irgendwelche Fotos und Zahlen von den in der Ukraine getöteten Russen veröffentlichen. Ich kann mir vorstellen, dass es reine Phantasie ist“, fügte sie hinzu.

Laut Melnikowa sind „militärische Ärzte die einzigen, die mehr oder weniger genaue Verluste nennen können“.

„Das sind Militärhospitale in Rostow, Wolgograd, Nowotscherkassk“, sagte sie.

„Wir glauben, dass die russischen Verluste in der Ukraine mindestens die Hälfte von den Verlusten der ukrainischen Armee ausmachen. Wie viele Ukrainer sind binnen drei Jahre gefallen? Irgendwo bei dreitausend (laut offiziellen Angaben des Verteidigungsministeriums der Ukraine getötet sind 2 652 ukrainische Soldaten). Dann anderthalb tausend Tote von der russischen Seite. Das ist Minimum. Das heißt, fast fünftausend Verwundete, und vielleicht noch mehr“, sagte Melnikowa weiter.

Gleichzeitig fügte sie hinzu, es sei nicht möglich, die genaue Anzahl der Toten festzustellen.

„Alles beginnt später, wenn der Krieg endet und die Überlebenden eine Entschädigung verlangen werden. Die Familien der getöteten Soldaten werden ebenfalls etwas fordern. Dann wird es klar sein, was und wie“, sagte sie.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-