100 Millionen Hrywnja Kaution: Antikorruptionsbüro will Herkunft des Geldes prüfen

460
Ukrinform
Das Nationale Antikorruptionsbüro der Ukraine (NABU) wird die Herkunft der 100 Millionen Hrywnja Kaution für Roman Nasirow prüfen.

Das teilte die Behörde mit. Das Büro habe eine Anfrage an die Finanzaufsichtsbehörde der Ukraine geschickt.   

Die Antikorruptionsstaatsanwaltschaft wirft Nasirow eine rechtswidrige Restrukturierung der Steuerschulden von einigen Unternehmen in den Jahren 2015 – 2016 im Interesse des flüchtigen Abgeordneten Olexandr Onyschtschenko vor.

Das Bezirksgericht Solomajnskyi in Kiew nahm am 7. März den Nasirow in Untersuchungshaft für zwei Monate, bis 30. April 2017. Am Donnerstag kam Nasirow gegen eine Kaution von 100 Millionen Hrywnja frei.

Ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-