Bellingcat gibt Namen des Offiziers an, der „Buk“ nach Donbass brachte

418
Ukrinform
Die internationale investigative Recherchegruppe Bellingcat hat am gestrigen Abend einen Bericht „Wer ist der „Düstere“: pensionierter Generalmajor, der mit dem Absturz von MH-17 zu tun hat“ veröffentlicht, in dem sie feststellt, wer den Transport von „Buk“ (Flugabwehrraketensystem) kontrollierte, mit dem im Donbass die Boeing-777 abgeschossen wurde.

Die Autoren der Recherche haben also den russischen Offizier identifiziert, der für den Transport des Raketensystems „Buk“ zuständig war. Es soll nach den Ergebnissen der Recherche von Bellingcat der pensionierte russische Offizier Sergei Dubinski, Deckname der „Düstere“, gewesen sein, der in Afghanistan und Tschetschenien kämpfte.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-