Schmiergeldaffäre: Wirtschaftsminister Russlands Uljukajew festgenommen

439
Ukrinform
Die russische Ermittlungsbehörde hat Wirtschaftsminister des Landes, Alexei Uljukajew, festgenommen.

Er soll im November im Zusammenhang mit einem Übernahmegeschäft in der Ölbranche zwei Millionen US-Dollar Schmiergeld angenommen haben, teilte die Behörde mit. Das Ministerium habe dem Verkauf von 50 Prozent Staatsanteilen am Ölunternehmen Baschneft an den Ölkonzern Rosneft zugestimmt.

Der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, nannte Gründe für die Festnahme von Uljukajew „sehr ernst“, berichtet «Republic». Für einen solchen Vorwurf müssten ernsthafte Beweise erbracht werden, sagte er.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-