Nationales Antikorruptionsbüro wirft Exekutivdirektor von Naftogaz Pasischnyk „Einmischung in die Tätigkeit eines Staatsmannes“ vor

343
Ukrinform
Der Exekutivdirektor und provisorische Vize-Vorstandsvorsitzende des Energiekonzerns Naftogaz Andrij Pasischnyk wird wegen der „Einmischung in die Tätigkeit eines Staatsmannes“ verdächtigt. Detektive des Nationalen Antikorruptionsbüros haben ihm über den Verdacht mitgeteilt, meldet die Pressestelle des Büros.

Die Ermittlungen gegen Pasischnyk seien nach Enthüllungen des Wirtschaftsministers Aivaras Abromavičius eingeleitet worden. In der Nacht zum 9. März habe Pasischnyk Detektive in Kenntnis gesetzt, dass er im Antikorruptionsbüro frühestens am 1. April erscheinen könne, weil er zur dringenden medizinischen Behandlung ins Ausland müsse.

Abromavičius gab am 3. Februar seinen Rücktritt bekannt. Er warf dem Parlamentsabgeordneten Ihor Kononenko, einem Vertrauten vom Staatschef Poroschenko,  Einmischung in die Tätigkeit des Ministeriums vor. 

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-