Millionenaffäre: SBU hebt internationalen Kanal für Falschgeld aus

Millionenaffäre: SBU hebt internationalen Kanal für Falschgeld aus

517
Ukrinform
Die Kiewer Rechtshüter haben zwei Bürger der Ukraine und zwei Niederländer festgenommen, die versuchten, das Falschgeld in Höhe von 1 Million Euro (etwa 28 Millionen Hrywnja) abzusetzen.

Darüber berichtet der Pressedienst der Staatsanwaltschaft der Kiewer Region.

„Es wurde festgestellt, dass die Ausländer das Falschgeld machten und es auf dem Territorium der Ukraine verkauften. Während der Sonderoperation sind die Verbrecher beim Verkauf eines Teils der gefälschten Mittel in Höhe von 300 000 Euro (rund 8 Millionen Hrywnja) festgenommen worden“, heißt es in der Meldung.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-