Probleme Griechenlands sind nichts im Vergleich zu Problemen der Ukraine: Regierungschef fordert Schuldenschnitt

27.07.2015 16:02 143

Die internationale Finanzhilfe für die Ukraine reicht nicht aus. “Wir sind dankbar für die Unterstützung für das Land...

Kiew, den 27. Juli /Ukrinform/. Die internationale Finanzhilfe für die Ukraine reicht nicht aus. “Wir sind dankbar für die Unterstützung für das Land, doch man muss offen sagen, wir sind schrecklich unterfinanziert“, sagte Regierungschef Arseni Jazenjuk am Montag im Finanzministerium.

Laut Jazenjuk sind die Probleme Griechenlands „nichts“ im Vergleich zu Problemen der Ukraine. In Griechenland gebe es keine russischen Panzer, Tausende Todesofer und 20 Prozent der verlorenen Wirtschaft. Keine Regierung in Europa habe in den letzten zwei Jahrzehnten solche Probleme gehabt.

Der Premier sagte weiter, dass die Ukraine einen erfolgreichen Schuldenschnitt braucht. „Ich will hier noch einmal die politische und ökonomische Position der Regierung betonen. Unsere Gläubiger haben  ein Angebot von der Regierung erhalten. Das Angebot ist marktgerecht und fair. Wir hoffen, dass die Gläubiger unser Angebot akzeptieren werden“, so Jazenjuk.

ch

Volle Version der Webseite
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-